drei – Perspektive

Vor dem Aufbruch in ein fremdes Land ist es doch immer gut, sich erstmal einen – auch geographischen – Überblick zu verschaffen. Australien ist nun nicht einfach nur ein Land, sondern gleichzeitig auch ein ganzer Kontinent. Entsprechend beeindruckend sind folgende Bilder, die Deutschland einmal in Relation zur australischen Landmasse setzen.

Deutschland in Australien

Deutschland in Australien

Ich finde diesen bildlichen Größenvergleich um einiges anschaulicher als die nackten Zahlen, die aber der Vollständigkeit halber hier trotzdem noch genannt seien: Laut Wikipedia hat Australien 23 Mio Einwohner auf einer Fläche von knapp 7,7 Mio km². In Deutschland leben etwa 80,5 Mio Menschen auf gut 357.000 km². Das sind also 3,5 mal mehr Menschen auf lediglich 4,6% der Fläche.
Von Brisbane bis Sydney sind es auf der Straße immerhin 920 km. Melbourne im Süden und Cairns im Norden sind mit 1700 km etwa gleich weit entfernt. Schnelle Wochenendausflüge dorthin werden also eher die Ausnahme bleiben :)

Deutschland in Australien

Deutschland in Australien

Ebenso interessant ist ein Vergleich der geographischen Lage. Chemnitz liegt auf etwa 50,8° nördlicher Breite. Auf dem gleichen Breitengrad der Südhalbkugel befindet sich kaum noch Land, abgesehen von der äußersten Südspitze Patagoniens.

Breitengrad von Chemnitz auf der Südhalbkugel.

Breitengrad von Chemnitz auf der Südhalbkugel.

Brisbanes Lage von 27,4° Süd hingegen würde auf der Nordhalbkugel wahlweise einer Position in der Sahara, Nordindien oder Florida entsprechen.

Breitengrad Brisbanes auf der Nordhalbkugel.

Breitengrad Brisbanes auf der Nordhalbkugel.

Die Bilder in diesem Eintrag habe ich übrigens mit Hilfe der Seite mapfrappe.com erstellt. Diese bietet die Möglichkeit, die Umrisse von Ländern beliebig über die Weltkarte zu legen. Das Besondere dabei ist, dass die Verzerrungen, die durch die Projektion der gekrümmten Erdoberfläche auf die ebene Karte entstehen, korrigiert werden. Durch diese Verzerrungen erscheinen Gebiete in der Nähe der Pole deutlich größer, als sie „in Wirklichkeit“ sind. Besonders deutlich wird das an der Fläche Grönlands und der skandinavischen Länder. Die Seite betreibt auch ein Blog, auf dem es anschauliche Beisiele für diesen Verzerrungeffekt gibt.

Europa in Australien.

Europa in Australien.

Die beschriebene Verzerrung bzw. deren Umkehrung wird im Bild oben sichtbar: Die Form Spaniens und Skandinaviens weicht doch schon deutlich wahrnehmbar von den gewohnten Proportionen ab. Grund ist, dass der Norden Skandinaviens auf den uns vertrauten Karten schon deutlich vergrößert abgebildet wird, während Spanien eher gestaucht wird. Bei der Projektion auf die geographische Breite Australiens wird dieser Effekt ausgeglichen. Resultat ist ein etwas ungewohntes Abbild unseres Kontinents.

Weitere interessante Größenvergleiche: Queensland (der Bundesstaat dessen Hauptstadt Brisbane ist) würde sich in Europa von Dänemark bis zur Südspitze Italiens erstrecken. Wenn Melbourne an der Position Oslos liegen würde, befände sich Brisbane fast genau am Nordkapp.

Queensland in Europa.

Queensland in Europa.

Norwegen in Australien.

Norwegen in Australien.